Alter(n) in Langerwisch

Neu-Langerwisch 10/21
Langerwisch Michendorf
Deutschland
Zukunftsgestaltung / Zusammenhalt / Mobilität

Vor mehr als 20 Jahren gründete sich im OT Langerwisch die WOHNFORM als genossenschaftliches Wohnprojekt. Das Projekt war Bundesmodellprojekt zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum (sozial und freifinanzierter). Familien und Einzelpersonen aus den alten und neuen Bundesländern errichteten in Gruppenselbsthilfe 34 Wohneinheiten auf einem Erbpachtgrundstück der Kirchengemeinde. Mit einer GEMEINSINNWERKSTATT knüpfen wir an diesen Erfahrungen an. “Wie will ich hier in Langerwisch in Zukunft leben?” Diese Frage wollen wir als eine ins Spiel bringen, die nicht jede*r für sich alleine oder im Familienrahmen bewegt. Wir möchten sie als Gestaltungsfrage einer Gemeinschaft vor Ort und einer Ortsgemeinschaft in den Dialog bringen.

Die GEMEINSINNWERKSTATT basiert auf folgenden Grundsätzen: • Ansatzpunkt sind die Anliegen der Akteure, die vor Ort etwas in Bewegung bringen wollen. Sie werden zu Initiatoren. • Es wird prozessorientiert und aufbauend auf dem Fundus an mitgebrachten Erfahrungen, Fähigkeiten und Kompetenzen der Beteiligten gearbeitet. • Erfahrbar wird, dass Methoden diesen Prozess in angemessener Weise stützen, strukturieren und die Selbstorganisation fördern können.

MITEINANDER REDEN – Prozessbegleitung: Bettina Lobenberg.

Formate

Impulsveranstaltung / Arbeitskreise / Gesprächskreise / Ernteforum

Dokumentation

Dieses Projekt ist bereits abgeschlossen.

Den ausführlichen Projektbericht finden Sie hier.

Projektträger

Initiativkreis „ALTER(N) IN LANGERWISCH“

Kontakt

Markus Althoff / Friederike Bliss
E-Mail: markus.althoff(at)gmx.de