Wir möchten, dass Sie schöner streiten.

Reutlingen
Arbeitsgruppe/-kreise / Gesprächskreise / kulturelles Format / Workshop/ Fortbildung/ Beratung / Vortrag/ Podiums-/ Impulsveranstaltung
Politische Partizipation / Teilhabe / Migration / Integration / Zusammenhalt / Nachbarschaft / Rassismus / Ausgrenzung / Digitalisierung und Medienkompetenz /

Es gibt in Deutschland 3.000 hauptamtlich geleitete Bibliotheken in Kommunen mit unter 15.000 Einwohnern. Diese haben den politischen Auftrag, mit ihrem Medien- und Veranstaltungsangebot zur Meinungsbildung, Informationssouveränität und Mündigkeit der Bürger*innen beizutragen.

Ziel des Projekts ist es, Diskussionsformate zur Demokratievermittlung bzw. zum -diskurs zu entwickeln. Bibliotheken eignen sich als Begegnungsraum, da sie neutrale, nicht- kommerzielle Orte sind und für eine offene und pluralistische Gesellschaft eintreten. Sie bieten sich ein solcher realer, vertrauter Treffpunkt der Ortsgemeinde an – eine Arena of Debate, wie sie in den skandinavischen Ländern durch die kommunalen Bibliotheken geboten wird.

Der Ausbau von Formaten der Bürgerpartizipation und des Community Buildings gehören zunehmend zu ihrem Tätigkeitsspektrum. Das Modellprojekt des BIB unterstützt Bibliothekar*innen dabei, immer mehr zur Konfliktlots*in und Moderator*in im öffentlichen Raum zu werden und lokale Partizipationsprozesse aktiv und bürgernah zu initiieren und zu gestalten.

Prioritäre Zielgruppe sind somit die Mitarbeitenden von kommunalen, kleinstädtischen Bibliotheken, lokale Projektpartner – hier werden v.a. die Buchhandlungen angesprochen – können an den Workshops teilnehmen.
Um die langfristige Wirksamkeit einer sich daraus ergebenden Veranstaltungsreihe sicherzustellen, begleitet der Studiengang Bibliothek und digitale Kommunikation der TH Köln das Projekt.

 

Projektträger

Berufsverband Information Bibliothek (BIB) / Institut für Informationswissenschaften / Bundesinstitut für Berufsbildung

Ort(e)

Reutlingen

Kontakt

Tom Becker
Miteinander-reden@bib-info.de

Prozessbegleitung

Susanne Werner

Links

Website

Dieses Projekt ist abgeschlossen