Werkstattgespräch Arnsberg-Bruchhausen

Rathausplatz 1
Arnsberg
Deutschland
politische Partizipation und Bürgeraustausch / Zukunftsgestaltung im Angesicht des Wandels in ländlichen Räumen

Der Stadtteil Bruchhausen mit ca. 3.200 Einwohner*innen befindet sich innerhalb des Sieldungsbandes entlang der Ruhr in der Stadt Arnsberg (ca. 74.000 EW, Hochsauerlandkreis, Nordrhein-Westfalen).

Aufgrund einer stark befahrenen Durchfahrtsstraße wird der Ort in zwei Teile getrennt. Eine „gefühlte Mitte“ soll durch geeignete städtebauliche Maßnahmen herausgebildet werden und die geschichtsträchtige Rodentelgenkapelle in den öffentlichen Raum integriert werden.

Die Stadtentwicklung der Stadt Arnsberg erstellt hierzu auf der Grundlage eines Kommunalen Entwicklungskonzeptes eine Zielkonzeption für Bruchhausen.

Mit der Teilnahme als MITEINANDER-REDEN-Projekt sollen Bevölkerungsgruppen angesprochen werden, die sich bisher nicht oder nur wenig an Planungsprozessen beteiligt haben bzw. beteiligen konnten.

Dazu werden Planungswerkstätten mit jeweils unterschiedlichem Charakter und unter Zuhilfenahme professioneller Moderatoren durchgeführt und dokumentiert. Stadtentwicklung als Teil der politischen Bildung wird damit verständlich und die Dorfgemeinschaft insgesamt gestärkt.

MITEINANDER REDEN – Prozessbegleitung: Martina Nixdorf

Formate

Gesprächskreis / Workshop/Fortbildung/Beratung

Projektträger

Stadt Arnsberg, Z 5 I Nachhaltige Stadtentwicklung

Kontakt

Klaus Fröhlich
E-Mail: k.fröhlich(at)arnsberg.de