Demokratieprojekt „Wangerlandsofa? Hör mal zu!“

Weserstraße 192
Wilhelmshaven
Deutschland
politische Partizipation und Bürgeraustausch / Zusammenhalt

Wir laden politisch, sozial und gesellschaftlich Engagierte beispielgebend auf das „Wangerlandsofa“ ein, befragen sie und diskutieren mit ihnen.

Wichtig ist uns: Wir hören gegenseitig zu und versuchen zu verstehen, was den Anderen treibt. Dafür schaffen wir Räume und Anlässe.

Das Demokratieprojekt „Wangerlandsofa? Hör mal zu!“ passt zum Menschenschlag hier an der Nordseeküste: Klar, direkt, ehrlich & ohne Umwege.

Wir werden z.B. Mandatsträger*innen wie auch von Themen “Betroffene” zum Gespräch und Diskussion einladen. Auch Themen, die unbekannter sind & manchen Sorgen bereiten, wie der interreligiöse Dialog und die interkulturelle Öffnung sind Teil unseres Engagements.

Wir moderieren fair, setzen aber mit Demokratie- und Zusammenhalt fördernden Themen Schwerpunkte, die sonst nicht vorkommen. Ziel: Stärkung und Stabilisierung der Demokratie, Engagierter und solcher, die sich gesellschaftlich einbringen oder es künftig wollen.

Wir schauen über den Tellerrand, kooperieren u.a. mit Engagierten, Mutigen, den Kirchen im Wangerland und dem Diakonischen Werk.

MITEINANDER REDEN – Prozessbegleitung: Hanna Ehlert

Formate

Vortrag/ Podiums-/Impulsveranstaltung / Gesprächskreis / kulturelles Format / mediales Format

Projektträger

Rogate-Kloster Sankt Michael e.V.

Kontakt

Br. Franziskus Aaron RGSM
E-Mail: Wilhelmshaven(at)Rogatekloster.de