Kultur- und Gemeindelotsen für Gehrde

Lindenstraße 9
Gehrde
Deutschland
Politische Partizipation und Bürgeraustausch / Zusammenhalt / Migration und Integration / Rassismus/ Ausgrenzung

So wenige Einwohner Gehrde auch hat, so groß sind doch die Unterschiede zwischen den kulturellen Gruppen im Dorf. Um die Gemeinschaft zu stärken, die Vielfalt mehr schätzen und gemeinsam leben zu können, aber auch um ein gegenseitiges Entfremden, Ausgrenzen und so entstehende Vorurteile zu vermeiden, soll Gehrde Kultur- und Gemeindelotsen bekommen. Gehrder Bürger/-innen sollen dieses Ehrenamt übernehmen. Niemand soll sich im eigenen Dorf fremd fühlen.

 

Das wesentliche Ziel des Projektes ist die Schaffung, die Stärkung und der Erhalt des Gemeinwesens in Gehrde. Unabdingbare Voraussetzungen dafür sind Toleranz gegenüber anderen Menschen, Kulturen, Religionen und Meinungen sowie Offenheit gegenüber Neuerungen und Veränderungen – und zwar bei allen Bürgern/-innen. Das lässt sich nicht von heute auf morgen oder per Knopfdruck erreichen, sondern ist ein langwieriger und andauernder Prozess. Dieser Prozess beinhaltet u. a. Wissens- und Wertevermittlung, Aufklärung und Erklärung.

MITEINANDER REDEN – Prozessbegleitung: Mirja Heunemann

Formate

Arbeitsgruppe/-kreis

Projektträger

Gemeinde Gehrde

Kontakt

Jan-Hendrik Heemsoth
E-Mail: jhh(at)bosskopp.biz